Inspirationen und Impulse für das Leben – Teil 3: Petra Niedermoser spricht bewegende Worte

Überwinde deine Ängste! Feier deine Erfolge! Lebe dein Leben, so wie du es dir wünscht!

Im Rahmen meiner “Inspirationen und Impulse für das Leben” – Reihe, hat mir Petra Niedermoser einen außergewöhnlich (langen) wundervollen Text geschrieben und ich komme einfach nicht drum herum, ihn wie er ist in meinem Blog zu veröffentlichen. Nimm eine gemütliche Position ein, entspann dich und nehme dir bitte 5 Minuten Zeit für die kommenden eindrucksvollen Zeilen.

Lasse ihn auf dich wirken, überdenke deine Art und Weise, wie du im Leben stehst und wie du dein Leben wirklich führen möchtest. Lasse ihn wirken und entscheide dich, ob du auch den Mut hast, über deine inneren Schatten zu springen und so zu sein, wie du wirklich bist. Viel Spaß beim Lesen.

Petra Niedermoser – www.petraniedermoser.com

Petra Niedermoser

Sie ist eine kreative Webdesignerin mit Blick für das Wesentliche, beflügelt Menschen mit ihrer aufrichtigen Art und Weise und geht die Dinge aktiv an.
Sie lebt und liebt das Leben, und ist sich bewusst, dass es Jetzt und Hier stattfindet. Mitreißend, begeisternd und auch fordernd zeigt sie Menschen, welches Potenzial in ihnen stecken kann.
Der Business Campus ist aus ihrem kreativen Kopf entstanden und unterstützt Menschen, ihr Online-Business aufzubauen und das Beste aus ihnen herauszukitzeln.

Eine tolle Frau mit Liebe zum Detail, mit ganz viel Herz am rechten Fleck, Liebe und Leidenschaft.

 

Frage 1:
Welche 3 Tipps beherzigst Du für dich jeden Tag?

I. Überwinde dich

Ich glaube, jeder von uns hat Dinge, die er aufschiebt. Dinge, die getan werden sollten – die vielleicht sogar GUT für uns wären, aber wir können uns einfach nicht dazu überwinden, sie endlich zu erledigen. Und deshalb sitzen sie uns ständig im Genick. Wann immer wir eine kleine Pause haben, kommen sie uns in den Sinn und wir denken: „Ach verdammt. Das muss ich ja AUCH noch machen. Naja, morgen dann, morgen aber wirklich.“

Das Teufelsrad dreht sich und dein schlechtes Gewissen mit dir

Und schon beginnt das Rad von vorne. Manchmal bekommen wir sogar richtige Kopfschmerzen davon, oder es entsteht so ein ganz mulmiges Gefühl im Brustkorb. Eine Art „schlechtes Gewissen“, das uns kontinuierlich plagt. Mit jedem Mal “Aufschieben” wird es schlimmer und die ganze Situation spitzt sich zu. Manchmal wird sie sogar zu einem handfesten Problem. Und am Ende ist alles viel dramatischer als es sein müsste.

Mein Tipp 1 ist:

Hör auf zu grübeln und überwinde dich.

Tu es einfach. „Ja, wenn das so einfach wäre“, werden manche jetzt sagen, richtig? Aber wenn wir uns ehrlich sind, IST es auch so einfach. Denn du weißt schon VORHER, was andernfalls passiert.

  • Du WEISST, dass sich die Situation sonst WIEDER zuspitzt.
  • Du WEISST, dass du sonst WIEDER dieses mulmige Gefühl bekommst.
  • Und du WEISST, dass dich das unendlich viel Energie kosten wird.

Und deshalb habe ich mich entschieden – wann immer ich es irgendwie schaffe – es EINFACH ZU TUN. Ohne zu viel nachzudenken.

Step by Step – Entscheide dich jeden Tag für mindestens eine Sache und pack sie an

Entscheide dich an jedem Tag mindestens EINE SACHE anzupacken und sie ganz rasch zu erledigen. Am besten gleich in der Früh und auch, wenn es im ersten Moment unsagbar schwer fällt. Wenn es dir vielleicht sogar ANGST macht. Denn diese Angst ist es doch, die uns in Wahrheit blockiert.

Wir wollen uns einer Sache nicht STELLEN, weil wir uns vor irgendetwas fürchten und damit machen wir diese Sache GRÖSSER als sie ist. Wir geben ihr UND unserer Angst eine immense MACHT, die uns dann erdrückt.

Du hast es in der Hand: Handle endlich!

Aber das ist hausgemacht und WIR sind es, die die Dinge in der Hand haben. Indem wir unsere Angst überwinden und je öfter wir – kurz bevor wir wieder den Kopf in den Sand stecken wollen – uns sagen: „STOPP! HALT! Ich MACHE es jetzt einfach. JETZT“, desto mehr Selbstvertrauen werden wir gewinnen. Desto mehr Stärke werden wir entwickeln und spüren, was wir alles erreichen, wenn wir es nur einfach tun.

 

II. Erinnere dich an das, was du schon alles geschafft hast und dann mach weiter!

Es gibt Momente in meinem Leben, da denke ich kurz: „Das schaff ich nicht. Nicht NOCH ein Mal. Es reicht jetzt einfach, ich kann das nicht durchhalten“. Kennst du das auch? Und wann immer ich diesen Gedanken bemerke, schaue ich nach links an meine Wand. Denn da hängt ein großer gelber Zettel auf dem mit rotem Filzstift geschrieben steht:

„Erinnere dich an deine Kraft“

Was das heißen soll? Dieser Zettel erinnert mich an alles das, was ich schon geschafft habe. Wie oft ich schon durchgehalten habe und wie oft ich mich aufgerappelt und einfach WEITERGEMACHT habe. OBWOHL ich dachte, es geht nicht mehr.

Denn die Wahrheit ist doch:

Wir haben bisher ALLES gemeistert. Egal wie schwer es war. ALLES.

Wir haben IMMER und IMMER wieder weitergemacht und neuen Mut gefasst. Nur im ERSTEN Moment, in der akuten Situation dachten wir, dass wir etwas nicht schaffen würden und DANN im zweiten Moment, haben wir es überwunden. Egal wie lang es dauerte, egal wie schwer es war. Wir sind in WAHRHEIT noch nie im Leben WIRKLICH gescheitert, denn sonst wären wir nicht hier.

Hättest du tatsächlich irgendwann aufgegeben, könntest du das hier nicht lesen. Und das BEWEIST dir, dass du es immer und immer wieder schaffen wirst.

Also erinnere dich an deine Kraft und dann MACH WEITER. Weil du es kannst!

 

III. Feiere BEWUSST

Wir Menschen feiern alles Mögliche. Unsere Geburtstage, Weihnachten, Silvester, Jubiläen und so weiter. Und dann sind da noch die Wochenenden, an denen manche ausgehen und Party machen.

Feier deine Erfolge, egal wie groß oder klein

Das ist alles wunderbar, es spricht nichts dagegen. Aber wir vergessen etwas. Nämlich unsere Erfolge. Wenn etwas NICHT klappt, dann sind wir traurig und deprimiert. Machen uns unglaublich viele Gedanken darüber, sprechen mit Vertrauten darüber…

Aber was, wenn etwas KLAPPT?

  • Wenn wir etwas im Job toll gemacht haben, wenn wir eine geniale Erkenntnis gemacht haben, die für unser Leben wertvoll ist?
  • Oder wenn wir jemandem erfolgreich helfen konnten?
  • Wenn wir einen Streit klären konnten oder wir uns eine neue Fähigkeit angeeignet haben?
  • Was ist mit all den kleinen oder mittelgroßen Erfolgen, die es wert sind beachtet und hochgehoben zu werden?
  • Ist es nicht so, dass sie manchmal regelrecht untergehen in unserem Alltag?

Das sollten wir ändern. Denn wir DÜRFEN unsere Erfolge – so unscheinbar sie auch wirken mögen – feiern, stolz auf sie sein und uns auf die Schulter klopfen!

Bewusst feiern…

Wir müssen das nicht im großen Stil tun. Wir müssen nicht gleich eine riesige Party schmeißen. Aber du könntest dir ein Glas Sekt einschenken oder dein Lieblingsgetränk und mit dir selbst anstoßen. Besser noch:

Tu dich zusammen mit Menschen, von denen du weißt, dass auch SIE dazu tendieren ihre kleinen Erfolge zu übersehen und motiviere sie dazu, mit dir zu feiern.

Ein Gleichgewicht im Leben – Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein und
mehr Aufmerksamkeit für die tollen Dinge

Sorge dafür, dass ein Gleichgewicht entsteht und nicht die negativen Erlebnisse mehr Aufmerksamkeit bekommen, als die positiven. Das ist wichtig und wird dein SelbstVERTRAUEN und dein SelbstBEWUSSTSEIN stärken. Du wirst erkennen, wie viel du RICHTIG machst und wie WENIG im Vergleich dazu falsch. Du wirst sehen, dass viel mehr RICHTIG läuft und viel weniger schief.

Und dazu ist es nötig zu bemerken, wenn etwas gut gelaufen ist und NICHT GLEICH WEITERZUMACHEN als wäre nichts gewesen. Denn es IST etwas gewesen. Es ist ERFOLG passiert und das hat deine Aufmerksamkeit verdient.

Also FEIERE. Feiere bewusst alles, dass was KLAPPT und dann wirst du feststellen, dass dein Leben in Wahrheit ziemlich gut verläuft.

 

Frage 2:
Welche inspirierende Worte gibst Du meinen Lesern mit auf dem Weg,
um sich ein glückliches und erfüllendes Leben zu ermöglichen?

Ich weiß nicht, ob das ALLE Leser inspiriert. Aber ich könnte mir vorstellen, dass es die, die bis hierhin gelesen haben, beflügeln wird:

SEI DU SELBST

Weil DU genauso, wie du bist, vollkommen in Ordnung bist. Und das kann ich sagen, OHNE dich zu kennen. Ich weiß, dass jeder da draußen sein Bestes gibt. Jeden Tag, jede Stunde und in egal welcher Situation geben wir alle unser Bestes und wir haben nie aufgehört, das zu tun. Manchmal denken wir, es sei nicht gut genug. Manchmal denken wir, wir hätten eine Sache besser machen können, aber die Wahrheit ist:

Wir machen alles genau so gut, wie es uns gerade möglich ist.

Deshalb ist es okay, WIR SELBST zu sein. Wir müssen KEINE Angst davor haben, dass es jemandem nicht passt. Wir brauchen uns keine Gedanken darüber machen, dass etwas nicht gut genug sein könnte. Denn WENN wir etwas besser machen KÖNNEN, dann werden wir es tun. Unsere Art zu schreiben, unsere Art zu sprechen, wie wir aussehen, was wir tun, wie wir die Dinge angehen – alles das IST OKAY.

Und wann immer wir KÖNNEN, WERDEN wir uns weiterentwickeln. Aber wir dürfen nie vergessen, dass es einen Grund hat, warum wir sind wie wir sind. Wir haben eine GESCHICHTE und andere müssen diese Geschichte nicht verstehen. Sie müssen nicht verstehen, warum wir sind wie wir sind und warum wir tun was wir tun. Es ist EGAL, ob es ihnen passt oder nicht.

ENTFALTE DICH

Trau dich, DU selbst zu sein und ich bin sicher, du wirst ziemlich schnell bemerken, dass es DAS ist, was dir bisher gefehlt hat. DAS ist es, was dazu führen wird, dass du mehr und mehr deine Ziele erreichst und sobald DU DIR SELBST erlaubst so zu sein – einfach du – kannst du auch viel schneller wachsen, schneller Ziel erreichen, schneller lernen und dein volles Potenzial entdecken und ENTFALTEN.

„Ich bin ich selbst“, heißt nicht, keine Tipps anzunehmen und trotzig auf den Boden zu stampfen, um zu sagen: „Aber ich MACHE das nun mal so. So BIN ich eben“ Sondern es bedeutet, sich selbst die Erlaubnis zu geben, Fehler zu machen UND aus diesen Fehlern zu lernen.

Plötzlich denken wir nicht mehr: „Uhhh was ist, wenn ich das falsch mache. Was, wenn das was ich mache nicht reicht?“ Sondern wir wissen: „Ich mache das jetzt mal so. Weil es mir entspricht. Mal sehen, was passiert“ – ohne Druck, ohne Blockade. Und dann, wenn das Ergebnis da ist, wissen wir, wir haben unser Bestes gegeben. Jetzt sind wir entweder zufrieden oder stellen fest, dass wir hier und da noch etwas zu lernen haben. Tja und dann lernen wir es eben.

 

Und weil du das weißt, kannst du in Zukunft ganz gelassen mehr und mehr du selbst sein. Du wirst sehen, dass auf einmal auch die Menschen in deinem Umfeld ganz anders auf dich reagieren. Es wird sich schnurstracks herausstellen, wer WIRKLICH zum Kreis deiner FREUNDE gehört und wer nur da ist, weil du „passend“ oder „bequem“ für ihn warst. Es wird sich vieles verändern. Und zwar – mit ein bisschen Geduld – zum Guten.

Erkenne das Wesentliche im Leben und mach es zu etwas Großem

Vielen herzlichen Dank, liebe Petra, für diesen einzigartigen und tollen Beitrag. Es sind die kleinen Dinge im Leben, die für uns doch so wertvoll sind. Sie zu erkennen ist das größte Geschenk, was uns das Leben bieten kann. Denn durch sie erkennen wir uns selbst. Dein Beitrag schenkt Mut. Er motiviert zu mehr Vertrauen, die eigenen Grenzen zu sprengen, um neue Horizonte erblicken zu können. Wundervolle Worte, die berühren und bewegen. Danke.

Lieber Leser, erkenne auch du das Besondere in dir. Erkenne es in den kleinen Dingen, die dir Freude machen und schaffe Raum für Bewusstsein. Tue das, was dir Spaß macht. Und ja, feier dein Leben. Feier jeden Tag auf deine Weise, denn jeder Tag ist ein Geschenk des Lebens. Vertraue dir, du kannst alles erreichen, wenn du es wirklich willst. Sei bewusst und entfalte dich. Doch vor allem, sei so wie du bist, denn so bist du einzigartig, kostbar und wundervoll. Du bist es wert, so zu sein, wie du es dir immer gewünscht hast.

Für Gesundheit und mehr Lebensqualität.

Alles Liebe,

Deine Karin

 

P.s.: Gib mir dein Feedback oder sei Impulsgeber. Welche Menschen haben dich in deinem Leben inspiriert? Gab es in deinem Leben einen bedeutenden Impuls, der dein Leben veränderte? Lass uns teilhaben mit einem Kommentar.

 

2 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *