Das Geheimnis innerer Zufriedenheit – Teil 2 – Bewusst leben!

Du möchtest dich wohlfühlen? Gelassen in den Tag starten? Endlich glücklich und zufrieden sein?

Kein Problem! Erstmal solltest du wissen, warum du es nicht bist.

Der erste Schritt zu einem glücklicheren und besseren Leben ist die Erkenntnis deiner Unzufriedenheit. Um deine Unzufriedenheit zu erkennen, habe ich dir hier die wichtigsten Punkte zusammengeschrieben.

Wenn du jetzt die Entscheidung getroffen hast, dein Leben in die Hand zu nehmen und positiv zu ändern, dann löst du dich Schritt für Schritt von inneren Blockaden und gestaltest dein Leben selbst.

Wenn du nicht mehr genau weißt, was Glück und Zufriedenheit bedeutet, schau dir das süße Baby oben an und lies weiter.

Das Streben nach Glück

Dein Leben ist das reinste Chaos. Die Gesundheit spielt verrückt, der Job stresst und in der Beziehung heißt es nur noch “Vorsicht, sonst platzt die Bombe!”.

“Wenn du etwas willst, dann nimm es dir!” – Wie in dem gleichnamigen Film bist du ständig auf der Suche nach Glück. Oft siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht und bemerkst nicht, dass dein Glück direkt vor dir liegt, du musst es lediglich ergreifen!

Du wirst in diesem Film sehr viele Gemeinsamkeiten zu dir und deiner Umwelt entdecken. Szenen, die darauf hinweisen sollen, dass du handeln sollst, wenn du unzufrieden bist. Deswegen lege ich ihn dir ans Herz.

Raus aus der Komfortzone!

Ständig schlechte Nachrichten, Werbung, ungesunde (unbewusste) Ernährung und bei dem ganzen Stress, den du dir täglich einhandelst, hast du DICH selbst vergessen. Du trudelst in der Außenwelt rum, suchst nach dem Sinn des Lebens, doch siehst du meist nur das Schlechte.

Unzufriedenheit ist ein sehr großer Motivator, wenn du ihn nutzt. Wie dein Handeln letztendlich aussieht, ist egal. Steig nur endlich aus deiner Komfortzone.

 

Wahre innere Zufriedenheit – Das Geheimnis

Du bist glücklich und zufrieden, wenn du schätzt, was du besitzt.

Innere Ausgeglichenheit und Klarheit geben dir das Gefühl von Zufriedenheit.
Du verlangst nichts anderes, als das, was du grade hast und möchtest nichts an den bestehenden Verhältnissen, Leistungen oder ähnliches ändern. Du bist mit dir und der Welt zufrieden.

Das ist wahre innere Zufriedenheit.

 

10 Tipps, um glücklich und zufrieden zu sein

1. Bewusst leben

Gehe achtsam mit deinem Körper um. Ernähre dich gesund. Mache regelmäßig Sport. Gönn dir jeden Tag eine Auszeit von mindestens 30 Minuten. Schlafe 7 Stunden, um deinen Körper zu regenerieren und neue Kräfte für den nächsten Tag zu sammeln. Halte die Augen auf. Hinterfrage. Handle und lebe bewusst.

2. Im Jetzt und Hier sein

Vergangenes ist geschehen und kann nicht geändert werden. Zukünftiges kannst du nicht wissen. Sei in diesem Moment hier. Lebe jetzt, den Augenblick mit seiner Einzigartigkeit. Erfreue dich daran, dass du hier sein darfst.

3. Lösungsorientiert Denken statt Problemdenken

Probleme sind da, um gelöst zu werden und an ihnen zu wachsen. Beobachte deine Gedanken, nehme sie an, akzeptier was ist und erarbeite Lösungswege aus.

4. Aktiv handeln

Hast du eine Lösung für dein Problem gefunden, handle JETZT!
Verschiebe es nicht auf morgen oder nächste Woche, denn es kommt sowieso wieder ganz anders. Befreie dich jetzt von Energieräubern!

5. Wertschätzung zeigen

Wertschätzung ist ein Grundbedürfnis jedes Menschen.
Zeige dein Lächeln. Grüße Menschen auf der Straße. Halte die Tür auf oder trage den Müll runter, den du sonst nie runterträgst. Auch ein “Danke” zeigt eine wertschätzende Geste.

6. Dankbar sein

Sei dankbar für das Erlebte.
Notiere dir 10 Dinge, für die du dankbar bist. Schließe die Augen, atme tief ein und aus. Spüre in die Dankbarkeit zu den Dingen.

7. Ordnung schaffen

Ordnung schafft Klarheit.
Räume dein Schreibtisch, deine Wohnung oder deine Garage auf. Sortiere Dinge aus, die du nicht mehr benötigst. Wenn dir Dinge zu wertvoll sind, stelle sie an einen gut sichtbaren Platz oder verkaufe sie. Mache deine Steuererklärung.

8. Leidenschaft leben

Jeder hat etwas, was ihn antreibt. Was treibt dich an? Schreibe dir 5 Dinge auf und mache jeden Tag etwas davon.
Mehr erfährst du auch auf dem Blog von Markus Cerenak.

9. Liebe das Leben

Alles entspringt aus der Liebe, auch du. Stelle dich vor den Spiegel, schaue dich an und sprich klar:
“Ich bin schön. Ich bin einzigartig und wundervoll. Ich bin toll. Ich liebe mich.”

Passend dazu, die Metta-Meditation (“Liebende Güte”).

10. Sinn für das Wesentliche

Mit allen Sinnen wahrnehmen und spüren, was du bist und was dich umgibt:
Sehen, schmecken, hören, riechen und fühlen.

 

Du hast alles, was du brauchst – DICH

“Wenn wir Zufriedenheit nicht in uns selbst finden, ist es zwecklos, sie anderswo zu suchen.”

François VI. Duc de La Rochefoucauld (1613 – 1680), französischer Offizier, Diplomat und Schriftsteller

Ich habe nicht behauptet, dass du von heute auf morgen glücklich und zufrieden werden kannst. Dennoch bin ich überzeugt, dass dir diese Tipps dabei helfen, dein Leben aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und genau mal zu hinterfragen:

Wer bin ich? Was brauche ich wirklich? Was will ich?

Vielleicht hilft es dir für den Anfang auch einfach mal eine Liste anzufertigen, die dich dabei unterstützt, Ballast loszuwerden und Platz für Freiheit zu schaffen.
Wenn du kein Listen-Mensch bist, erledige die Dinge, so wie sie grade anfallen und dann SOFORT.

Freude, Glück und Zufriedenheit kommt nicht durch Überfluss an materiellen Dingen, sondern durch die schrittweise Befreiung von allen Konditionierungen und äußeren Einflüssen.

Für mehr Gesundheit und Lebensqualität.

Deine Karin

 

P.s.: Bald erscheint mein erster Newsletter. Sei mit dabei, trage dich ein und erfahre mehr zu Gesundheitsthemen und Bewusstsein für Körper, Geist und Seele.

 

7 Kommentare

  • Marko Hamel sagt:

    Liebe Karin,

    ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen. Er ist echt etwas Besonderes – Danke für den zweiteiligen Artikel “Das Geheimnis innerer Zufriedenheit”. Er hat mir heute Morgen schon mehrere Lächeln aufs Gesicht gezaubert.

    Alles Liebe und ein frohes neues Jahr.

    Marko

  • Elisabeth Aigelsreither sagt:

    Dankeschön für dein Hilfreiches Thema ~ Thema SPIEGELBILDER!!!!

  • daniela sagt:

    ganz toll deine Beiträge….danke!!!

  • Regina sagt:

    Hallo Karin,
    du sprichst uns mit du an, so tue ich es auch, danke. Ich habe heute durch das Stichwort – Unfriedenheitsliste – deinen Blog gefunden. Es hat mich festgehalten und berührt. Ich könnte deine Mutter sein vom Alter her und es freut mich sehr für dich welchen Weg du gegangen bist und vor allem, wie klar du für dich bist. Das hätte ich mir in diesem Alter gewünscht. Doch man ist sein Leben lang in einer Lern und Entwicklungsphase. Vielen Dank für die übersichtlichen Informationen. Alles gute weiterhin für deine Entwicklung. Gern würde ich die Newsletter annehmen. Freudige Grüße Regina Neumann auch aus dem Sauerland

    • Hallo Regina, ganz lieben Dank für deine schöne und berührende Nachricht. Es gibt immer wieder Phasen im Leben, wie eine Sinus-Cosinus-Kurve, auf und ab und stets dürfen wir wachsen. Für mich habe ich Yoga entdeckt und bewusstes in mich hineinhorchen, um Fragen oder Zusammenhänge zu klären. So sind diese kleinen Inspirationen (Artikel, Unzufriedenheitsliste oder auch Bücher, Bilder, etc.) wie Wegweiser, Hinweisschilder oder Erkenntnisse, die uns dabei helfen, das Leben für uns selbst zu gestalten, erleben und zu genießen. Leben bedeutet auch wachsen. Das können wir nur, wenn wir die Dinge/Probleme/Herausforderungen annehmen, versuchen zu erkennen und wieder loslässt (7-Punkte-Methode). Lassen wir uns also überraschen, wo uns der Weg hinführt…
      Viele liebe Grüße aus dem nahen Hochsauerland, Karin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *