Mit voller Kraft vorwärts! – Die Energie-Kur

Mit Power in den Tag starten? Durch innere Balance Stress und Hektik trotzen? Selbstbewusst, stark und ausdauernd sein?

Kein Problem! Gerade zu Beginn des Jahres sind wir voller Tatendrang, haben zig neue Vorsätze und eifern neuen Ideen nach. Da geht uns schnell mal das Feuer aus, wenn wir nicht Brennholz nachlegen.

Auch hier gibt es wieder etwas von den Schüßler Salzen, um auf Dauer genug Energie und für Notfälle ein Depot stets vorrätig zu haben.

Ziel dieser Kur ist es…

  • deine Energiespeicher mit Mineralien aufzufüllen, sodass dein Körper auch in Notfällen darauf zurückgreifen kann.
  • über den Tag verteilt fit, aktiv und konzentriert zu sein, währenddessen du dich in der Nacht regenerieren, entspannen und neue Energie für den kommenden Tag sammeln kannst.

 

Die Energie-Kur

Die Energie-Kur besteht aus den drei Schüßler Salzen Ferrum phosphoricum Nr. 3, Kalium phosphoricum Nr. 5 und Magnesium phosphoricum Nr. 7.
Du kannst sie über 3-4 Wochen durchführen oder auch einfach wochen- oder tageweise z.B. in stressigen Phasen wie Prüfungen, bei wichtigen Terminen oder wenn du dein Feuer wieder entfachen willst.

Ferrum phosphoricum Nr.3

…gilt allgemein als anregendes Mittel und ist neben der Stärkung des Immunsystems unerlässlich für die Blutbildung. Ferrum phosphoricum ein wichtiges Transportmittel für den Körper, denn es bindet u.a. in den roten Blutkörperchen den Sauerstoff, wodurch dieser bis zu den Zellen gelangen kann.

Zudem kurbelt es den Stoffwechsel an und verbessert so indirekt die innere Reinigung und Entschlackung. Deine Energiebilanz (Grundumsatz) steigt automatisch, sodass du Erschöpfungs- und Müdigkeitserscheinungen schnell überwindest.

Einnahme:

  • Morgens 3 Tabletten in ein Glas heißem, zuvor abgekochten Wasser auflösen und schluckweise trinken oder alternativ 3 Tabletten im Munde zergehen lassen.
  • Steigere deine Leistungsfähigkeit vor wichtigen Prüfungen oder Terminen, indem du in der Woche davor täglich 5 Tabletten zusätzlich im Mund zergehen lässt.

 

Kalium phosphoricum Nr. 5

…ist mein persönlicher Booster in stressigen Zeiten. Das Salz für Nerven und Psyche arbeitet sich wie ein feiner Messfühler zu den Ursachen des unzulänglichen Stressmanagements vor und sorgt dafür, dass die strapazierten Zellen im Gehirn und in den Nervenbahnen ruhiger arbeiten.

So baut es Erschöpfungszuständen vor, weil es Körper, Geist und Seele schnell neue Energie verleiht und das innere Gleichgewicht wiederherstellt.

Einnahme:

  • Mittags 3 Tabletten in ein Glas heißem, zuvor abgekochten Wasser auflösen und schluckweise trinken oder alternativ 3 Tabletten im Munde zergehen lassen.
  • Bei Prüfungsstress oder wichtigen Terminen die Dosierung auf zusätzliche 5-10 Tabletten erhöhen. Super, um einen klaren Kopf zu behalten!
  • Das das Salz eine anregende Wirkung auf den Sympathikus hat, empfehle ich, es nicht später als 17 Uhr zu nehmen.

 

Magnesium phosphoricum Nr. 7

…sorgt für den Ausgleich im Tag und schafft innere Ruhe zur Nacht. Magnesium phosphoricum löst innere Verspannungen und Blockaden und fördert die Regeneration durch einen tiefen Schlaf.

So erwachen deine Zellen mit mehr Energie, sind widerstandsfähiger gegenüber Stress und verbrauchen ihre Kräfte gezielter.

Einnahme:

  • Als “heiße Sieben” 7-10 Tabletten in ein Glas heißem, zuvor abgekochten Wasser auflösen und schluckweise trinken.
  • Zusammen mit der Nr. 2 Calcium phosphoricum  (7 Tabletten) wirkt es hervorragend bei Einschlafstörungen, innerer Unruhe oder Nervosität.

 

5 weitere Tipps für super Energiequellen

1. Guter Start in den Tag – Frühstück

Ein Powerfrühstück gleich zu Beginn des Tages hält dich bis in den späten Nachmittag fit, konzentriert und aktiv. Starte mit einem Mix aus Vollkorn (Brot oder Müsli) und Obst (Banane, Apfel oder Orange). So versorgst du deinen Körper mit Ballast – und Mineralstoffen sowie Vitaminen und Spurenelementen.

Wer es schnell mag, dem empfehle ich Powershakes und Smoothies, auch ideal für die kalte Jahreszeit.

2. Regelmäßige Bewegung und Sport

Fahre Fahrrad, belege Kurse im Fitnessstudio oder gehe nach einem stressigen Tag eine Runde im Wald joggen, um auf andere Gedanken zu kommen.
Treibe regelmäßig Sport, um die müden Muskeln fit zu machen, den Kreislauf und den Stoffwechsel anzuregen und dem Körper zu signalisieren, ich bin wach und möchte leben.

3. Frische Luft und Sonnenlicht

Eine halbe Stunde täglich im Freien verbringen erfrischt nicht nur deinen Geist, sondern auch Körper und Seele. Deine Zellen werden mit frischen Sauerstoff versorgt, sodass du nach einem Spaziergang konzentrierter arbeiten kannst. Zudem stärkt es dein Immunsystem.

Sonnenstrahlen bauen körpereigenes Vitamin D auf, mit dem viele Stoffwechselvorgänge aktiviert werden und sogar dein Gute-Laune-Pegel steigert.

4. Bewusst leben

“Bewusst leben” bedeutet auch, energieraubende Gedanken auflösen und energiereiche Gedanken stärken. Motiviere dich bewusst zu den Dingen, die du gerne machst. Erledige Dinge, die du nicht so gerne machst, SOFORT, dann hast du diese Herausforderung des Tages schon mal erfolgreich gemeistert.

Erkenne Unzufriedenheit und lebe bewusst. Mehr dazu in “Das Geheimnis innerer Zufriedenheit –Teil 1 und Teil 2“.

5. Ausreichend Schlaf

“Der Schönheitsschlaf”, “Energie-Schlaf” oder “Schlank im Schlaf werden”– Nicht ohne Grund ist ausreichend Schlaf so extrem wichtig für uns. Die Zellen regenerieren sich, tanken neue Energie und einige wichtige Stoffwechselvorgänge laufen wegen der Organuhr nur nachts ab.

Dein persönlicher Kraftort

Schaffe deinen persönlichen Kraftort. Er soll dir Energie, innere Ruhe und Ausgeglichenheit spenden. Hier sollst du dich bewusst auf DICH konzentrieren, wahrnehmen, beobachten und spüren können. An diesem Ort sollst du entspannen, dich wohl und geborgen fühlen. Er soll dir eine Auszeit zum Alltag bieten und Raum für neue kreative Ideen schaffen. Dort kannst du dich lösen von allen Blockaden, Ängsten oder Zweifeln. Hier kannst du deine Wünsche frei aussprechen, dir und deinem Körper Liebe schenken und los lassen.

Gestalte dir deinen ganz persönlichen Kraftort nach deinen Wünschen und Vorstellungen, verändere ihn, wenn du Grenzen aufbrichst oder neue Wege einschlägst. Mache es dir bequem, bade deinen Körper in viel Licht und guter Stimmung.

Genieße den Moment mit schöner Musik.

Lebe und liebe das Leben und erfreue dich über deine Vollkommenheit.

Ob gute Vorsätze, neue Ideen oder der Start in einen neuen Lebensabschnitt, mit einer ausgewogenen Ernährung, viel frische Luft, einer positiven und bewussten Lebenseinstellung kannst du alles schaffen. Mit diesen drei Schüßler Salzen kannst du deinen Körper hervorragend unterstützen und Tag für Tag von Neuem durchstarten. Probier`s mal aus.

Für mehr Gesundheit und Lebensqualität.

Deine Karin

 

P.s.: Weitere tolle Schüßler-Kuren erwarten dich dieses Jahr. Zudem gibt es viele weitere interessante Themen rund um die weißen Salze. Also, lass dich überraschen.

 

9 Kommentare

  • Monika sagt:

    Ganz tolle Tipps und Ansätze vielen lieben Dank Karin

  • andrea petersohn sagt:

    Danke für die interessanten Informationen. Eunige Dinge waren neu und gut zu wissen. LG ♡

  • Angela sagt:

    Bei dem lausig kalten Wetter draußen ist das genau das richtige für mich jetzt! Solange der Frühling noch nicht da ist, werd’ ich mir die Tipps gut im Gedächtnis behalten.

    Danke :)

  • karingreitemann sagt:

    Dankeschön für die tollen Kommentare! Ich stehe voll hinter dieser Energiekur! Zum Abitur und zu meiner Abschlussprüfung für meinen Beruf hat sie mich begleitet und für innere Ruhe gesorgt. Gleichzeitig konnte ich hervorragend konzentriert, fokussiert und effektiv arbeiten. Einfach klasse! :-)

  • Bärbel Funke sagt:

    Ich bin durch einen Kommentar auf diese Seite gestoßen und sehr beeindruckt, was ich hier alles lese. Ich beschäftige mich schon eine Weile mit Schüssler Salzen und homöopathischen Mitteln. Aber irgendwie hatte ich nie eine richtige Anleitung und Begleitung zu diesem Thema. Da ich vor jeglicher Art von Nadeln, also Spritzen, panische Angst habe, sind Schüssler Salze und die Homöopathie natürlich für mich eine hilfreiche Alternative zum Gang zum Arzt. Bis jetzt habe ich mich immer selber therapiert und es hat auch geklappt ohne ärztliche Hilfe, zu denen ich auch kein Vertrauen habe. Vielen Dank für die tollen Tipps.

  • Elke Mohanty sagt:

    Du empfiehlst das Kalium phosphoricum nicht nach 17 Uhr zu nehmen, da der Phosphor-Anteil anregend wirke.
    Nun frage ich mich, wieso das bei den beiden anderen Mitteln nicht genauso ist??? Sie haben ja alle drei einen Phosphoranteil. Wobei das Magnesium phosphoricum ja sogar für seine beruhigende, entkrampfende Wirkung bekannt ist. Seltsam, oder???

  • karingreitemann sagt:

    Liebe Elke, sicherlich erscheind es nicht nur dir seltsam, dass Nr. 2 und 7 den Schlafvorgang fördern, während Nr. 5 eine anregende Wirkung hat. Auch ich habe mein Wissen durch unzählige Referenten, Bücher und Skripten erfasst, bin jedes Mal selbst auf diese Frage gestoßen und habe nur sehr schwammige Antworten dazu bekommen. Tatsache ist, dass Kalium phosphoricum anders als die anderen Salze mit Phosphorverbindungen besonderen Einfluss auf das vegetative Nervensystem ausübt und den Sympathikus aktiviert. Dadurch bekommst du auch Energie, bist konzentriert und erhälst einen klaren Kopf. Ich erkläre mir die Wirkung durch den Phosphatanteil auf der chemischen Ebene. Nicht alle Phosphat-Verbindungen sind gleich, das siehst du auch an der chemischen Summenformel von Nr. 5 KH2PO4 (Nr. 2CaHPO4 x 2H2O und Nr. 7 Mg HPO4 x 7H2O). Laut Feichtinger “vermittelt dieses Salz dem Organismus die Möglichkeit der Energieentwicklung auf der körperlichen Ebene, d.h. er führt nicht die Energie zu”, sondern ist der Schlüssel/Schalter dafür, dass dein Energiesystem wieder angeschaltet wird. So kann es bei Gabe zum Abend hin zu Einschlafproblemen kommen, weswegen die Gabe von Nr. 5 ausnahmsweise bis nachmittags empfohlen wird. Ich hoffe, es ist für dich nun verständlicher.

  • Johanna Rauch sagt:

    Danke! Bringt mich in allen Bereichen weiter.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *