Warum eine Woche der Selbstdisziplin dein Leben verändert – Zwischenbilanz zum “Business Momentum Contest”

Mein Business, mein Leben, meine Persönlichkeit. Ein Blog für Dich. Ein StartUp mit Auswirkung.

Alles, was du über mich und mein Blog wissen solltest und was das Ganze mit dir zu tun hat, habe ich in den letzten Tagen durch den “Business Momentum Contest” zusammen gearbeitet. Eine Zwischenbilanz von 7 Tagen der Selbstdisziplin und als kleines Special: Ein StartUp-Programm nur für Dich.

 

Die Zwischenbilanz zum “Business Momentum Contest”

Tag 1: Startschuss und Nutzen

Was ist der Nutzen für dich und andere Leser? Geht er bisher aus meinem Blog hervor? Habe ich Features, etwas was ich dir biete? Was biete ich dir eigentlich?

Einen ganzen Artikel habe ich DIR hier dazu gewidmet.

 

Tag 2: Finde dein Warum

Durch diesen Blog lerne ich mich selbst immer besser kennen. Meine 10 Gründe, warum ich das hier alles mache.

10 Gründe, warum dieser Blog mir so viel bedeutet

  1. Es ist mein erstes eigenes Ding.
  2. Ich sehe jeden Tag, wie ich mich weiterentwickele.
  3. Mit jedem neuen wundervollen Kontakt, den ich hierdrüber knüpfe, springt mein Herz vor Freude.
  4. Ich schaffe Klarheit und bringe Fokus an den Tag.
  5. Ich gewinne an Orientierung in meinem Leben.
  6. Ich habe mehr Energie.
  7. Ich gewinne an Selbstvertrauen.
  8. Ich lebe endlich, so wie ich es mir immer gewünscht habe: Frei und ungebunden.
  9. Ich liebe das Leben, weil alles möglich ist.
  10. Es macht mich glücklich, wenn meine Artikel berühren und dir und mir neue Inspiration für den Tag bringen.

Den ganzen Artikel dazu findest du hier.

Tag 3: Von Mokassins und Avataren

“Urteile nie über einen anderen, bevor du nicht einen Mond lang
in seinen Mokassins gegangen bist.” – Indianisches Sprichwort

Diesen Spruch habe ich noch nie gehört, doch er ist einleuchtend und zeigt mir, wie ähnlich wir uns beiden doch sind. Vielleicht passt es nicht immer, doch geht es dir nicht auch oft so…

  • Du hast das Gefühl, du bist anders als alle anderen.
  • Die Welt und die Menschen sehen nur noch das Schlechte. Das nervt dich, doch du weißt nicht, wie du es ändern kannst.
  • Dir ist oft unwohl, du bist müde und erschöpft und alles um dich herum möchtest du am liebsten einfach mal ausschalten.
  • Dir fehlt Orientierung und Klarheit und du hast Sehnsucht nach etwas, doch du weißt noch nicht genau was.

Ein ständiges Wirr-Warr und Hin und Her im Kopf. Ein Auf und Ab um dich herum. Eine Berg- und Talbahnfahrt deines Lebens. Dir geht es nicht alleine so. Diese und jene Gefühle kenne ich nur zu gut und sie rauben dir die Kraft, die du eigentlich für viel bessere Dinge brauchst. Auf meinem Blog sollst du das wahre Leben kennen lernen und dich Tag für Tag besser und wohler in deinem Körper fühlen.

Auch hier den ganzen Artikel dazu.

Tag 4: Der eierlegende Woll-Milch-Sau-Satz

Waaaaas??! Auch wenn es mit irgendeinem mutantischem Tier zu tun hat, das Wort musst du nicht verstehen, das habe ich auch nicht getan. In der Aufgabe des 4. Tages geht es darum, die Quintessenz dieses Blogs in einen Satz zu bringen. Das ist gar nicht leicht, wenn der Kopf voller Gedanken ist. Doch mit der 7-Punkte-Methode ging es dann doch oder was meinst du?

Die Quintessenz meines Blogs:

“StartUp for a better Life! – Mehr Power für den Tag, wohlfühlen und das Leben leben und lieben.”

…unterstützt dich bei alltäglichen Herausforderungen und Momenten der Unzufriedenheit, um dein Feuer wieder zu entfachen, damit dein Lächeln strahlen kann und jeder Moment dich mit Freude, Glück und Schönheit erfüllt.

 

Tag 5: Erstelle ein Manifest

Manifest Karin Greitemann

WOW!! Diese Aufgabe hat mich einen ganzen Tag gekostet, Nerven und ein Telefonat mit einem Blogger Kollegen, der wie ich finde, seines sehr gut gestaltet hat.

Die Erstellung des Manifestes hat mir unglaublich viel Spaß bereitet und meine Kreativität freien Lauf gelassen. Es gibt Impulse für den Tag, schafft Bewusstsein für das Hier und Jetzt und erinnert, wie toll das Leben ist. Mein Motivator für jeden Tag. Nutze ihn, ich teile ihn gerne mit dir.

 

 

 

Tag 6: Mein Newsletter: Impulse fürs Leben

Mein Blog handelt nicht einfach nur um Themen aus Gesundheit, Ernährung und Bewusstsein. Er regt zum Nachdenken an und geht viel tiefer, als du dich selbst je wahrgenommen hast. Er schafft Bewusstsein, wer du bist und welches enorme Potenzial in dir steckt. Weil du mir so viel bedeutest, habe ich einen Newsletter für dich, der neben meinen täglichen Impulsen auf Facebook noch zusätzliche Impulse bietet und dich auf den neusten Stand meiner Artikel hält. Ein Newsletter halt.

Du bist es mir wert!

Lass dich überzeugen von meinem Newsletter und erhalte als kleines Dankeschön ab Mitte Februar mein kostenloses E-Book “Ein Geschenk für Dich – Wohlfühlmomente für Körper, Geist und Seele” per Newsletter nach Hause.

Starte hier für dein eigenes StartUp!

 

Tag 7: Mein erstes eigenes Produkt

Mit Erschrecken musste ich feststellen, dass ich diese Aufgabe leider nicht lösen kann. Denn wie kann ich dir etwas anbieten was ich noch gar nicht habe? “Mist!” habe ich mir gedacht und mich ans Werk gemacht. Geschrieben, geschrieben und nochmal geschrieben. Und siehe da -Ta da- mein erstes eigenes E-Book gratis und nur für Dich ab Mitte Februar über mein Newsletter.

Siehst du, da war ich die letzten Tage ganz schön beschäftigt und ich werde es noch weiterhin sein, denn der Contest ist noch nicht vorbei. Dennoch gebe ich an dieser Stelle schon zu, dass dieser Contest echt spitze für den Erfahrungsschatz ist. Deswegen werde ich ihn bestimmt irgendwann nochmal so durchziehen. So, nun aber ein Special für Dich.

 

StartUp – Eine Veränderung für dich und dein Leben

So ein StartUp für dich und dein Leben wäre doch auch mal eine ideale Idee. Du nimmst dir für eine Woche jeden Tag eine bestimmte Aufgabe vor. Jeder Tag ein Motto. Lass deiner Kreativität freien Lauf. Und falls deine Kreativität noch schlummert, habe ich hier mal eine anregende Woche für dich zusammengestellt:

Tag 1: Aufräumen, Entrümpeln – Ein Frühjahrsputz für dein Leben

“Ich trenne mich vom Alten, um Platz für Neues zu schaffen.” – Das hört sich vielleicht komisch an, doch jedes Mal, wenn ich gründlich aufräume, habe ich kurz darauf eine neue Idee. Sobald du dich von alten Besitztümern trennst, setzt du Energie frei und schaffst auf diese Weise Raum für Neues. Hole große Müllsäcke und mach Platz in deinem Kleiderschrank oder in deinem Bücherregal.

  • Dinge, die du schnell loswerden willst, ab in den Müll.
  • Dinge, die doch etwas wertvoller sind, räume erstmal zur Seite und warte auf Tag 6.

 

Tag 2: Stopfe deine Energielöcher

Wenn du erstmal damit begonnen hast, dein Leben von all den lästigen Kleinigkeiten zu befreien, wirst du erkennen, wieviel Energie dich diese Unannehmlichkeiten kosten. Vergleiche Energieräuber mit dem Akku deines Handys. Je mehr Apps du dir drauflädst, desto langsamer und träger wird dein Handy und desto schneller geht dein Akku leer. Die Frage ist, brauchst du all diese Apps in deinem Leben oder sind nur 2, 3 wirklich wichtig?

Dein Leben ist geprägt von Abhängigkeit und durch die Abhängigkeit verlierst du mehr und mehr die Kontrolle über dein Leben. Stopfe deine Energielöcher, befreie dich von ungeliebten Verhaltensmustern, Gewohnheiten und lass deinen Inneren Schweinehund endlich mal Zuhause. Du wirst schnell merken, es befreit und macht leicht.

 

Tag 3: Gönne dir eine Freude

Sei es eine neue Handtasche, ein neues Spielzeug oder etwas anderes Besonderes. Verwöhn dich einfach mal mit einem Moment des Glücks, der ganz dir gehört. Oder brauchst du einfach mal einen Tag zum Entspannen? Wellness für Körper, Geist und Seele? WOW, das wäre doch echt spitze.

Dann mach es doch einfach – Jetzt und Heute! Hole dir hier Anregungen.

 

Tag 4: Der Gesundheits-Booster-Tag

Heute kommt nur Gesundes auf den Tisch: Obst, Gemüse, Wasser und Tee. Ein Tag für die Entschlackung, deswegen darf hier kein Fleisch, Fisch, Milch oder andere Milchprodukte auf den Tisch. Mach dir zum Frühstück ein schönes Müsli mit frisch gepressten Orangensaft oder einen Smoothie. Zu Mittag gibt es eine leckere Wokpfanne mit Thaigemüse, zum Nachmittag einen Apfel und eine Banane und zum Abend einen knackigen Salat. Und nicht vergessen, viel Trinken!

Sinn dieses Tages ist einfach mal eine Entschlackung des Körpers herbeizuführen und alles Belastende aus dem Körper auszuschwemmen. Danach fühlst du dich viel fitter und energiegeladener.

Für alle Schüßler Salz-Fans:

Eine Entschlackungskur mit den Schüßler Salzen Kalium phosphoricum Nr. 5, Natrium phosphoricum Nr. 9 und Natrium sulfuricum Nr. 10 wirkt wahre Wunder. Jeweils 3 Tabletten in ein Glas Wasser auflösen und schluckweise trinken. Die Kur kann auch über 2-3 Wochen genommen und natürlich von der Dosierung angepasst werden.

Tag 5: Finde deinen Lebensweg

Ja, diese Aufgabe könnte dich einen ganzen Tag kosten. Wenn du dir noch nicht genau bewusst bist, was dein Leben dir so bringen soll, dann wird es Zeit, deinen Fokus mal auf dich zu setzen. Mache dir Gedanken, wer du bist und sein willst und was du in deinem Leben noch alles erleben möchtest. Schreibe dir Notizen oder skizziere DEINEN eigenen Lebensweg.

Überdenke dabei deine momentane Situation und fokussiere dich einfach mal auf das Wesentliche. Schreibe deine Lebensaufgabe nieder.

Ein paar inspiriende Beispiele…

Der Sinn meines Lebens liegt darin, lieben zu lernen.
Der Sinn meines Lebens liegt darin, für Veränderung und Wachstum zu sorgen.
Der Sinn meines Lebens liegt darin, zu lachen und das Leben zu genießen.
Der Sinn meines Lebens liegt darin, finanziell unabhängig zu werden und für eine gesunde und glückliche Familie zu sorgen.
Der Sinn meines Lebens liegt darin, die Welt zu erkunden und zu reisen.

Tag 6: Der finanzielle Unabhängigkeitstag

Alles, was du am ersten Tag entrümpelt hast (siehe Tag 1), doch zu wertvoll ist, um weggeschmissen zu werden, verkaufst du auf ebay und Co.. Das lässt nicht nur Geld in deine Tasche fließen, es schafft auch wieder Platz und gibt dir ein Stück mehr Freiheit.

Zudem kannst du dir mal einen Plan machen, wie du mit weniger Ausgaben, dir mehr leisten kannst. Ja, du hast richtig gelesen. Spare zum Beispiel 20 % deines Einkommens monatlich und du wirst schnell merken, dass du gar nicht viel weniger im Leben brauchst als zuvor. Dennoch bist du glücklich und zufrieden, mit dem was du hast. Ein positiver Nebeneffekt, deine Schulden verringern sich automatisch, du wirst mit der Zeit finanziell unabhängiger und für besondere Anlässe hast du genug Geld zur Verfügung.

 

Tag 7: Geschenke, Geschenke, Geschenke

Die wertschätzendste Geste ist es, jemand anderem eine Freude zu bereiten. Warum dies nicht mit Geschenken? Schenke um des Schenkens willen. Beschenke Menschen, die dir zur Seite stehen, denen du gerne ein Freude machen möchtest. Bedanke dich bei einem Freund oder im Geschäftsbereich bei einem Kunden mit einem kleinen Geschenk – einfach so. Die Beschenkten fühlen sich großartig und du fühlst dich hervorragend.

 

 Überwinde deine Grenzen und lern dich kennen

Ja, so eine Woche der Selbstdisziplin ist spannend, denn dein Leben verändert sich, du veränderst dich. Du lernst dich selbst besser kennen und stößt an Grenzen, die du vorher gar nicht so wahrgenommen hast. Doch wenn du deine Grenzen überwindest, spürst du ein Gefühl des Glücks und des Stolzes. Du kannst stolz auf dich sein, wenn du persönliche Ziele erfolgreich meisterst. Du blickst motiviert, positiv und gelassen in die Zukunft.

Falls du auf die eine oder andere Hürde triffst, dann ist Unterstützung nicht weit. Du musst nur fragen! Auch das kostet meist Überwindung, doch sehe es als neues Lernprojekt an: Bitte deinen Freund/Freundin/Partner oder Familienmitglieder um Unterstützung. Und falls keiner da ist, kannst du zur Not auch einfach mich anschreiben. Das ist ein Lernprozess, du kannst nur gewinnen – nämlich DICH!!

Erfahre, wer du bist und welches Potenzial wirklich in dir steckt. Und erkenne, wie wertvoll du bist.

Für Gesundheit und mehr Lebensqualität.

Alles Liebe,

Deine Karin

 

P.s.: Gib mir dein Feedback, Kritik, Anregungen, ein Kommentar oder irgendetwas anderes. Dich interessiert vielleicht das ein oder andere Thema und möchtest gerne mehr dazu wissen? Dann schreibe mir einfach eine Nachricht.

 

4 Kommentare

  • Thorsten sagt:

    Schöner Artikel, der zum Nachdenken anregt. Besonders Tag 5 mit dem eigenen Manifest finde ich cool. Ist Dir gelungen. Mit welchem Programm hast Du das gemacht?
    Viel Erfolg wünsch ich Dir weiterhin noch:)

    • karingreitemann sagt:

      Dankeschön. =) Das Manifest habe ich mit einem einfachen Photoshop-Programm erstellt, was sehr lange gedauert hat… Doch es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Vielen lieben Dank und alles Liebe, Karin

  • Marko Hamel sagt:

    Liebe Karin,

    ich finde es genial, wie viel Liebe und Enthusiasmus in Deinem Projekt steckt. Das steckt an! Vielen Dank dafür.

    Marko

    • karingreitemann sagt:

      Hallo Marko,

      Ooh das freut mich ja so sehr. =) Ich bin wirklich begeistert!! Danke für dieses schöne Kompliment. Das Projekt macht mir wirklich sehr viel Spaß. In meinen Artikel (http://karingreitemann.com/bmc-1/) habe ich es zusammengefasst, wie sehr mich dieses Projekt im Moment bereichert. Es ist toll, dass ich hierdurch anderen Menschen Mehr-Wert schenken darf – einfach so.

      Alles Liebe, Karin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *